Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Abschied und Neuanfang
Strukturelle Veränderungen in der Christus-Kirchengemeinde

02.04.2019 18:38

Deutliche Zeichen des Veränderungsprozesses innerhalb der Christus-Kirchengemeinde Siegen wurden am vergangenen Sonntag, 31.03.2019, sichtbar. In einem feierlichen Gottesdienst wurde Ralph van Doorn als Gemeindepfarrer verabschiedet. Er hat seit dem 1. April die bis dahin vakante Stelle des Studierendenpfarrers in der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) an der Universität Siegen übernommen. Gleichzeitig wurde im Gottesdienst der Pfarrdienst des Gemeindepfarrers Ralf Prange ausgeweitet. Damit verändert sich die Kirchengemeinde auf struktureller Ebene von einer Zwei- zu einer Einpfarrstellengemeinde. Bei der Durchführung der hinzugekommenen Aufgaben erhält Pfr. Ralf Prange fortan Unterstützung von den Pfarrern der Nikolai-Kirchengemeinde Siegen, Annegret Mayr und Stefan König. Somit ist diese Neuorganisation gleichzeitig auch ein Schritt in eine engere Zusammenarbeit der Siegener Stadtgemeinden.

 

Zum Gottesdienst selbst waren zahlreiche Besucherinnen und Besucher in das Gemeindehaus Emmaus auf dem Fischbacherberg zusammengekommen. Deutlich zu spüren war die rege Anteilnahme am Geschehen in der eigenen Gemeinde sowie ein starkes Interesse, gemeinsam den neuen Weg zu beschreiten. Ralph van Doorn hatte sich Anfang des Jahres nach dem Wechsel Dietrich Hoof-Greves in die Leitung der Telefonseelsorge, auf die damit freigewordene Stelle des Studierendenpfarrers beworben. Der Weggang aus der Christus-Kirchengemeinde fiele ihm dennoch sehr schwer, so van Doorn.

In seiner Predigt nahm er die Gemeinde deshalb ein letztes Mal mit in eine intensive  Betrachtung der biblischen Schriften. Unter Bezug auf Psalm 84 zeichnete van Doorn nicht nur seinen eigenen Weg zum Pfarrberuf nach, sondern warb auch in der Gemeinde dafür, die Bibel immer wieder neu abzuklopfen und neu zu verstehen. Dabei verwies er auf den Ausspruch Martin Luthers „Die Bibel ist wie ein Kräutlein: je mehr man daran reibt, umso stärker duftet es.“ Somit erweise sich auch Psalm 84 als Bekräftigung von Gottes Beistand, vor allem und gerade in „Schwellenzeiten“ und Veränderung. Auch wenn sich Wege trennen ginge es darum, weiterhin gemeinsam unterwegs zu sein, verbunden in Christus und seiner Zusage an die Menschen.

 

Auch Superintendent Peter-Thomas Stuberg griff diesen Gedanken van Doorns auf. Kirche müsse sich bewusst sein, dass sie in Jesus Christus das „Brot des Lebens“ anbiete, so Stuberg. Nicht nur im Dialog mit den Menschen müsse diese einfach aber tiefgehende Botschaft gelebt werden, sondern auch im Blick auf innerkirchliche Veränderungsprozesse als feste Zusage gelten. Stuberg dankte vor diesem Hintergrund Pfr. Ralph van Doorn, der in seiner achtjährigen Amtsausübung sichtbare Spuren hinterlassen habe. Vor allem seine exegetischen Fähigkeiten hätten große Wertschätzung in der Gemeinde hervorgerufen. Anschließend entpflichtete Stuberg van Doorn von seinem Dienst. Das Presbyterium gab ihm ein biblisches Votum und persönliche Segenswünsche mit auf den Weg in den neuen Dienst.

 

Vor der Gemeinde erläuterte Superintendent Stuberg daraufhin noch einmal, wie sich der Pfarrdienst in der Christus-Kirchengemeinde nach dem Weggang van Doorns nun organisiere.

Die Ausweitung der Aufgaben Pranges erfolge fortan in enger Zusammenarbeit mit der Nikolai-Kirchengemeinde. Sendung und Segen dafür erhielten im Anschluss deshalb sowohl Pfr. Ralf Prange selbst als auch Pfr. Stefan König und Pfrn. Annegret Mayr. Auch für sie sprachen Presbyterium und Vertreter der katholischen Kirche ein Votum und Weisungen für die zukünftige Zusammenarbeit. Die Zustimmung der Gemeinde zeigte sich im anschließenden Applaus.

 

 

Text und Fotos: Miriam Müller-Schewtschuk

 

 

Zu den Bildern:

Pfr. Ralph van Doorn wurde von Superintendent Peter-Thomas Stuberg entpflichtet und erhielt vom Presbyterium ein Votum sowie Segenswünsche mit auf den Weg in den neuen Dienst.

Im Anschluss wurde Pfr. Ralf Prange für den nun ausgeweiteten Pfarrdienst in der Gemeinde gesegnet, ebenso wie Pfrn. Annegret Mayr und Pfr. Stefan König (Nikolai-Kirchengemeinde), die Prange dabei unterstützen werden.


zurück zur Übersicht



Archiv:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003