Kontakt    

 

 

Jüdisch-Christliches Lehrhaus

Was ist denn wirklich „antisemitisch“?

 

„Im Bild des Juden, das die Völkischen [hier: die Nazis] vor der Welt aufrichten, drücken sie ihr eigenes Wesen aus. Ihr Gelüste ist ausschließlicher Besitz, Aneignung, Macht ohne Grenzen, um jeden Preis. Den Juden, mit dieser ihrer Schuld beladen, als Herrscher verhöhnt, schlagen sie ans Kreuz, endlos das Opfer wiederholend, an dessen Kraft sie nicht glauben können“  (W. Adorno u. Max Horkheimer in: „Die Dialektik der Aufklärung).

 

 „Der nazistische Antisemitismus  wäre ohne die fast zweitausendjährige Vorgeschichte des 'christlichen' Antisemitismus unmöglich gewesen“ (H. Küng in „Die Kirche“).
 

Rund um solche Spitzensätze der jüdischen Denker Theodor W. Adorno u. Max Horkheimer sowie des christlichen Theologen Hans Küng soll ein begrifflicher Überblick über die soziologische Antisemitismus-Forschung zusammen mit theologisch inhaltlichen Themen, also aus der sogenannten abendländisch- christlich-jüdischen Tradition gegeben werden.

Eine Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland e.V.

 

Termin: Mittwoch, 26. September 2018, 18:00 - 20:00 Uhr

Referent: Pfr. i.R. Matthias Weissinger

Ort: Haus der Kirche, Burgstr. 21, 57072 Siegen

Die Veranstaltung ist kosten- und anmeldefrei.

 

 

 


 

Die Situation der Christen in Syrien

Vortrag

Seit mehr als sechs Jahren herrscht Krieg in Syrien. Dieser Krieg hat eine der größten humanitären Katastrophen seit dem 2. Weltkrieg ausgelöst. Millionen Menschen sind auf der Flucht, hunderttausende tot, verstümmelt und vermisst. Weite Teile Syriens gleichen einem Trümmerfeld. Ein Ende des Krieges ist nicht in Sicht. Auch viele Christen sind aus Syrien geflohen. Vornehmlich vor der Gewalt und dem Terror der islamistischen Rebellengruppen. Kirchen wurden zerstört, Christen getötet und vertrieben: Eine bedrückende, ausweglos erscheinende Situation. Experten warnen außerdem vor den langfristigen Folgen einer systematischen Vertreibung der christlichen Bevölkerung. Sie weisen darauf hin, dass die Christen im Nahen Osten sich zwar in der Minderheit befinden, sich dabei jedoch als ein nicht zu unterschätzendes ausgleichendes Element in dieser unruhigen Region erweisen würden.

Prof. Dr. Martin Tamcke ist evangelischer Theologe und einer der bedeutendsten deutschen Wissenschaftler auf dem Gebiet des Christlichen Orients. Er ist Professor für Ökumenische Theologie und Orientalische Kirchen- und Missionsgeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen. Seit seiner Studienzeit beschäftigt er sich mit den christlichen Kirchen im Nahen Osten, die ihm eine zweite Heimat geworden sind. Heute setzt er sich besonders dafür ein, das Schicksal und den Leidensweg der syrischen Christen aufrichtig zu benennen und ernsthafte Konsequenzen daraus zu ziehen.

 

Eine Kooperation mit dem Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche von Westfalen e.V. und der Ev. Kirchengemeinde Freudenberg.

 

 

Termin: Sonntag, 4. November 2018, 15:00– 17:15 Uhr

Referent: Prof. Dr. Martin Tamcke, Göttingen

Ort: Tillmann-Siebel-Haus, Krottorfer Straße 37, 57258 Freudenberg

Die Teilnahme ist anmelde- und kostenfrei (um eine Spende wird gebeten). 

 

 

 


 

Bibel im Gespräch

 

Aktuelle Themen und Grundfragen des Glaubens

In der Bibel hat sich auf vielfältige Weise die Glaubens- und Lebenserfahrung des Volkes Israel und der ersten christlichen Gemeinden niedergeschlagen. Bei „Bibel im Gespräch“ wollen wir daraus Orientierung und Impulse für christlichen Glauben und christliches Leben heute gewinnen. Wir tun das, indem wir aktuelle Themen und Grundfragen des Glaubens mit biblischen Texten in Beziehung setzen. Dabei steht nicht die Vermittlung von Wissen im Zentrum, sondern der Austausch untereinander und mit der biblischen Botschaft. Willkommen sind alle, die’s interessiert: Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Eine Kooperation mit der Ev. Ref. Kirchengemeinde Klafeld.

 

Leitung: Pfr. Dr. Martin Klein

Termine: 12.09., 10.10., 12.12.18, jeweils 19:30 – 21:00 Uhr.

Die Termine für 2019 werden noch bekannt gegeben.

Ort: Ev. Gemeindezentrum Mittendrin, An der Talkirche 2, 57078 Siegen

Die Veranstaltung ist kosten- und anmeldefrei.

 


 

Biblisches Hebräisch lernen

 

Ein Kurs für Anfänger und Lernende mit ersten Grundkenntnissen

Die Bibel im Original lesen zu können – eintauchen in das Geheimnis der Hebräischen Schrift: Eine faszinierende Vorstellung, einerseits. Wäre da nicht die berühmte Schere im Kopf: Dafür bin ich zu alt! Dafür habe ich keine Zeit! Alles viel zu kompliziert!

 

In diesem Hebräisch-Kurs wollen wir uns der alten biblischen Sprache mit einer ganzheitlich-funktionalen Methode nähern. Dieser Zugang ermöglicht es, beim Lernen von Anfang an eine geistliche Perspektive einzunehmen. Auch wenn der Lernweg auf diese Weise nur langsam beschritten werden kann. Eine wichtige Rolle spielen die Wahrnehmung und das Sich-Einlassen auf die hebräische Sprachmelodie anhand von biblischen Textbeispielen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Kenntnis des hebräischen Alphabets, bzw. die Bereitschaft, dieses außerhalb des Kursgeschehens zu erlernen (Material dafür stellen wir gerne zur Verfügung, sprechen Sie uns an).

Eine Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland e.V. und dem Schulreferat der Ev. Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein.

 

Ort: Haus der Kirche, Burgstraße 21, 57072 Siegen

Referent: Pfr. Ralph van Doorn

Krankheitsbedingt verschiebt sich der Kursbeginn. Die Termine werden noch bekannt gegeben!

Teilnahmegebühr: 10 Euro pro Treffen (incl. Seminargetränke und Kopien)

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Anmeldung und Information:

 

Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Siegen
Heike Dreisbach
0271 – 5004-275
heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de

 

 

 


 

Forum Bibel

Glaube und Denken
Gespräche und Diskussionen

Wie sich Glauben und Denken in Übereinstimmung bringen lassen, ist eine Herausforderung, die viele Menschen fasziniert und bewegt. Der Gesprächskreis "Glaube und Denken" bietet allen Christen, Atheisten und allen kritisch Denkenden die Möglichkeit, über Themen der Theologie und Philosophie ins Gespräch zu kommen. Die Themen werden von der Gruppe gewählt, ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Eine Kooperation mit „gemeinsam unterwegs“ und dem Frei:Raum, Verein für Kunst, Kultur und christliche Spiritualität.

 
Termine: 10.09., 08.10., 05.11. und 03.12.2018 (einmal monatlich montags von 19:30 – 21:30 Uhr).

Die Termine für 2019 werden noch bekannt gegeben.

 

Ort: Frei:Raum, Löhrstraße 30, 57072 Siegen
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich / Teilnahme kostenfrei

 

Der Referent und Leiter der Gruppe, Pfarrer Dr. Klaus Straßburg war viele Jahre als Gemeindepfarrer tätig und arbeitet heute in der Altenheimseelsorge und in der Gemeinde.

Er betreibt außerdem eine theologische Webseite: http://www.trinitaet-und-leben.de/.

Herzliche Einladung also, auch dort einmal vorbei zu schauen!

 

Information:

Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Siegen
Heike Dreisbach
0271 – 5004-275
heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de

 

 


FORUM BIBEL

Unbekanntes bekannt machen - Bekanntes in neuem Licht sehen

in Kooperation mit der Ev. Christuskirchengemeinde Siegen

 

Fundierte Einführungen in theologische Themen und biblische Texte, Kleingruppengespräche und Diskussionen im Plenum:

Forum Bibel bietet ein offenes Weiterbildungsangebot für theologisch Interessierte.

Wenn Sie tiefer eintauchen möchten in biblische Texte, wenn Sie Freude daran haben, Zusammenhänge zwischen dem Alten und dem Neuen Testament zu entdecken, wenn Sie mehr lernen möchten über die jüdischen Hintergründe und Wurzeln des biblischen Glaubens, dann ist das Forum Bibel genau das Richtige für Sie!

Die Themen und Termine werden in der Gruppe vereinbart. Aktuelle Informationen sind über das Gemeindebüro der Ev. Christuskirchengemeinde Siegen oder die Erwachsenenbildung erhältlich.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich

Termine: vierzehntägig dienstags („ungerade Kalenderwochen“), jeweils 19:30 – 21:45 Uhr

Referent: Pfr. Ralph van Doorn

Ort: Ev. Gemeindezentrum Ypernstraße 145, 57072 Siegen

 

Information:

Gemeindebüro Ev. Christus-Kirchengemeinde Siegen
Cathrin Röcher
Telefon: 0271-339767

 

oder:

Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Siegen
Heike Dreisbach
0271 – 5004-275
heike.dreisbach@kirchenkreis-siegen.de