Kontakt    

Auf zum Kirchentag nach Dortmund!

 


 

Vom 19. bis 23. Juni 2019 findet der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund statt. Er steht unter dem Motto „Was für ein Vertrauen“, entnommen aus dem biblischen Buch 2. Könige 18, 19. Damit ist die westfälische Landeskirche wieder einmal Gastgeber für einen Kirchentag in ihrem Einzugsgebiet und gestaltet mit ihren Kirchenkreisen dieses besondere Großevent. Auch in den Kirchenkreisen Siegen und Wittgenstein laufen schon jetzt dazu die Vorbereitungen auf Hochtouren. Sowohl in den Kirchengemeinden des Siegerlandes und Wittgensteiner Landes, als auch in der eigens gebildeten Projektgruppe des gemeinsamen Gestaltungsraumes biegt man auf die Zielgerade ein. Entwickelt wurde ein beachtliches Präsentationskonzept, mit denen die beiden Kirchenkreise und die Kirchengemeinden aus der Region an zwei zentralen Ereignissen des Kirchentages teilnehmen:

 

Bei dem „Abend der Begegnung“ am Mittwoch haben etwa 15 Kirchengemeinden aus der Region ihre Stände in der Dortmunder Innenstadt aufgebaut und erwarten viele Besucher und gute Gespräche: Vom „Männerkochen“ über „biblisches Baseball“ bis zum „Segen-to-go“ reicht dabei das Angebot.

Von Donnerstag bis Sonntag werden die Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein dann in Halle 7 der Westfalenhallen mit einem umfassenden und groß angelegten Messestand vor Ort sein. Unter dem Motto „Vertrauen in Vielfalt“, werden acht unterschiedlich farbige „Dorfhäuser“ das traditionelle Siegerländer Fachwerk stilisieren und es mit einem Schuss Modernität versehen. Dabei steht jedes „Dorfhaus“ für ein Thema und ein Arbeitsgebiet der Ev. Kirche in der Region: Diakonie, Flüchtlinge, Bildung, Glauben, Natur und Mitmachen, Ehrenamt, Industrie sowie das Café am Brunnen. Der Brunnen ist dabei ein besonderer Begegnungsort, an dem bei den sogenannten „Brunnengesprächen“ Diskussionen zu aktuellen Themen mit hochkarätigen Gästen stattfinden – am Donnerstag wird unter der Überschrift „Vertrauen in ÖKUMENISCHE Vielfalt“ ein Gespräch von Superintendent Stuberg mit Prof. Thomas Sternberg, dem Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken stattfinden. Am Freitagmittag wird Pfarrer und Autor Holger Pyka zu Gast sein und am Samstagnachmittag wird der Ev. Kirchenkreis Wittgenstein ein Gespräch zwischen Superintendent Stefan Berk und einer eigens angereisten tansanischen Jugendgruppe aus dem Partnerkirchenkreis vor Ort gestalten.

 

Es wird also ein bunter und authentischer Aufschlag werden, den die beiden Kirchenkreise in Dortmund präsentieren. „Wir wollen zeigen, dass unsere Region lebenswert ist“, so Superintendent Peter-Thomas Stuberg. „Gerade die hohe kirchliche Verbundenheit und die große Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement zeichnen die Menschen hier aus und das wird auch am Kirchentag in den verschiedenen Dorfhäuschen unseres Messestandes deutlich werden.“ Gleichzeitig möchten die Kirchenkreise mit dem Motto „Vertrauen in Vielfalt“ auch ein bewusstes Statement setzen. „In einer Zeit in der eher Misstrauen und Zukunftsangst geschürt werden, werben wir für Vertrauen und Hoffnung. Dabei setzen wir auf den großen Schatz, den uns das Evangelium bietet“, so Stuberg. Der Messestand soll deshalb auch ein Ort der Begegnung werden, ein Ort des Gesprächs und der Debatte. Die Menschen die ihn gestalten und die, die ihn besuchen sollen erleben und erfahren, was die Regionen Siegerland und Wittgenstein ausmacht: Ein Eindruck aus Tradition und Moderne, aus Frömmigkeit und tätiger Nächstenliebe, aus Verbindendem und Unterschiedlichem.

 

Karten für den Deutschen Evangelischen Kirchentag können unter https://www.kirchentag.de/ bestellt werden.

 

 

Wie komme ich nach Dortmund und wo muss ich dort hin?

Da der Kirchentag diesmal praktisch vor der Haustür des Siegerlandes stattfindet, wird der Evangelische Kirchenkreis Siegen von Donnerstag bis Sonntag einen Bus-Shuttle-Service anbieten.

Haltepunkte und Abfahrtszeiten werden sein:

  • - Autohof Wilnsdorf, 7:00 Uhr
  • - Parkplatz Siegerlandhalle Siegen, 7:20 Uhr
  • - Stadtmitte Kreuztal, 7:35 Uhr

Die Rückfahrt ab Dortmund erfolgt jeweils um 22:30 Uhr.

Am Sonntag erfolgt die Rückfahrt um 15 Uhr ab Dortmund.

Pro Person und Tag kostet die Busfahrt (Hin- und Rückfahrt) 10 Euro. Der Fahrpreis ist vorab per Überweisung zu entrichten.

Buchen Sie Ihren Platz im Bus hier:

www.bussezumkirchentag.kirchenkreis-siegen.de

 

Sehr Kurzentschlossene (und Risikofreudige) können sich an den betreffenden Tagen um die entsprechende Uhrzeit an einer der drei Zustiegsmöglichkeiten einfinden. Eventuell noch freie Plätze können dann auch spontan besetzt und der Fahrpreis in bar entrichtet werden.

Ratsam ist jedoch in jedem Fall, sich vorab einen Platz im Bus zu sichern!