Kontakt    

Ev. Kirchenkreis Siegen - Nachrichten

Segensschirm für engagierte Frauen
Frauenhilfe führt neue Vorstandsmitglieder ein

11.08.2021 11:36

Der Schirm war in diesem regnerischen Sommer ein wichtiger Wegbegleiter – in der Kirche konnte man ihn normalerweise aber zuklappen. Am Montagabend war jedoch ein großer Schirm im Altarraum der Johanneskirche auf dem Rödgen gespannt. Er erfüllte eine besondere Funktion in dem Gottesdienst, in dem der Bezirksverband der Siegerländer Frauenhilfen Vorstandsmitglieder und weitere Mitarbeiterinnen in ihre Ämter einführte oder verabschiedete. Normalerweise haben Verabschiedungen und Einführungen traditionell ihrem Platz beim Jahresfest der Frauenhilfen, wie die Vorsitzende des Bezirksverbandes, Erika Denker, sagte. „Weil das Jahresfest leider schon zweimal ausfallen musste, haben wir zu diesem besonderen Gottesdienst eingeladen.“ In ihre Ämter eingeführt wurden darin die wiedergewählte stellvertretende Vorsitzende Gerlinde Schäfer und die beiden neuen Beisitzerinnen Elfrun Bernshausen und Maria Hüßler-Göbel. Die Vorstandsmitglieder Juliane Kahm und Ingrid Krämer verabschiedete der Bezirksverband.

 

Superintendent Stuberg und Pfarrerin Riedel-Albrecht segneten die Vorstandsmitglieder (v.l.) Maria Hüßler-Göbel, Elfrun Bernshausen und Gerlinde Schäfer.

 

Insgesamt 14 Frauen wurden in dem Gottesdienst, der musikalisch von Kreiskantor Peter Scholl gestaltet wurde, für ihr neues Amt gesegnet oder mit Segenswünschen aus ihrem Dienst entlassen, vier weitere wurden in Abwesenheit gewürdigt. Darunter waren neben den Vorstandsmitgliedern haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen aus Projekten des Bezirksverbandes und lokalen Frauenhilfegruppen. Bei den Segenswünschen, die der Siegener Superintendent Peter-Thomas Stuberg und die für die Frauenhilfe zuständige Pfarrerin Susana Riedel-Albrecht überbrachten, kam dann der große Sonnenschirm ins Spiel: Da ein segnendes Handauflegen in Zeiten von Abstandsgeboten nicht möglich ist, solle er den Segen Gottes symbolisieren, der über den Frauen ausgebreitet werde, erläuterte Stuberg. Die Inspiration dazu lieferte Psalm 91, der mit den Worten beginnt: „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt…“. „Wir wollen Ihnen als Verheißung mitgeben: Gott spannt seinen Schirm über Sie“, sagte der leitende Theologe des Evangelischen Kirchenkreises Siegen. Darunter dürfe man auftanken. Auch sozial engagierte Menschen wie die Mitarbeiterinnen der Frauenhilfe dürften unter Gottes Schirm nehmen anstatt zu geben.

Die Arbeit der Siegerländer Frauenhilfen, zu denen rund 120 Ehrenamtliche gehören, wachse seit Jahren kontinuierlich, sagte Erika Denker. So initiierte der Bezirksverband im vergangenen Jahr unter dem Eindruck der Corona-Pandemie den telefonischen Besuchsdienst „Hallo Hanna“. „Es wachsen nicht nur die Aufgaben, sondern dankenswerterweise auch das Team der Mitarbeiterinnen“, sagte die Bezirksverbands-Vorsitzende. So wurde der symbolische Segensschirm am Montag auch über vier hauptamtliche Mitarbeiterinnen gespannt, die ihren Dienst in den vergangenen anderthalb Jahren angetreten haben: Heike Henrichs-Neuser, Geschäftsleiterin des Bezirksverbandes, Beate Ohrendorf-Weiß, Koordinatorin von „Hallo Hanna“, Bettina Krätschmer-Becker, Leiterin des Kleiderladens, sowie ihre Stellvertreterin Margrita Naurath. Verabschiedet wurden drei Kursleiterinnen des Projekts „Tafel deck dich“: Ute Höfer, Kornelia Sturm-Schmidt und Gudrun Kring. Auch sechs Leiterinnen von Frauengruppen entließ der Bezirksverband mit Dank aus ihrem ehrenamtlichen Dienst: Gisela Otto, Doris Häbel, Liselotte Bor, Anne Moos, Gisela Giebeler und Hildegard Viebahn. „Ihr Engagement während der vielen Jahre Ihres Dienstes in der Frauenhilfe ist nicht mit Gold aufzuwiegen“, betonte Denker. „Sie haben Schätze im Himmel gesammelt und viel Segen bewirkt.“ Zum Abschied schenkte sie den Frauen – was auch sonst – einen Regenschirm: Rüstzeug für regnerische Sommertage und Erinnerung an den ganz besonderen Segensschirm, der über ihnen gespannt bleibt.

 

Segen für hauptamtliche Mitarbeiterinnen (v.l.): Heike Henrichs-Neuser, Margrita Naurath und Beate Ohrendorf-Weiß.

 

Mit Segenswünschen verabschiedet (v.l.): Vorstandsmitglied Juliane Kahm, Gudrun Kring, Kornelia Sturm-Schmidt und Ute Höfer (alle drei "Tafel deck dich").

 

Abschied nach langjährigem Dienst als Gruppenleiterinnen (v.l.): Gisela Otto, Gisela Giebeler, Hildegard Viebahn und Doris Häbel.

 

Bild oben: Unterm Segensschirm: Neu eingeführte und verabschiedete Mitarbeiterinnen der Siegerländer Frauenhilfen mit Superintendent Peter-Thomas Stuberg.

 

Text und Fotos: Jasmin Maxwell-Klein

 


zurück zur Übersicht



Archiv:
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003
 

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   





Diese Webseite nutzt Cookies − auch von Drittanbietern − zur Bereitstellung, Nutzung und Optimierung unserer Dienste. Essentielle Cookies, die technisch notwendig sind, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren und die Webseite zu betreiben, dürfen wir ohne Ihre Einwilligung verwenden. Für den Einsatz aller anderen Cookies bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung. Informationen zu den eingesetzten Cookies finden Sie hier unter "mehr". Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern, indem Sie diese Cookie-Einstellungen erneut über unsere Webseite aufrufen. Verweigern             Akzeptieren